Weiterblättern mit "Seite vor" und "Seite zurück" in der Kopf- und Fußzeile

Ihr Moderator ist der katholischen Gemeinde St. Johannes




 Zurück zur Homepage| Nächste Seite


 Einträge: 248 | Aktuell: 247 - 238Neuer Eintrag
 
» LUMEN CHRISTI «
  von Alfons Stiewe 

+ LUMEN CHRISTI + DEO GRATIAS+

Besser ist es ein LICHT anzuzünden, als über die Finsternis zu klagen!
+ CHRISTUS ist wahrhaft AUFERSTANDEN + ALLELUJA +

Liebe Gemeinde von St.Johannes, Wiemelhausen!

Frohe und gesegnete Ostern wünscht als Nachbar aus der Heiligen Familie
mit herzlichen Grüssen

Alfons Stiewe

Mo 17 Apr 2017 12:06:07 CEST
 


» Geht Nietzsche auch für Christen? «
  von Heinrich Wolf 

Liebes Team der Redaktion,
Wie ist es möglich, den (selbst-)kritischen Diskurs mitten in die christlichen Gemeinden zu tragen? Leider ist die Neigung zur Lektüre von Autoren (oft spez. noch dazu mit der Beschränkung auf christl. Verlage), die die eigene Weltanschauung u. Glaubensüberzeugung bestätigen, allzu groß. Aber wollen wir wirklich nur wissen, was wir schon wußten? Dabei wäre eine Erneuerung und Belebung der Gemeinde gerade aus der Kritik, bis zur Auseinandersetzung mit einer radikalen Verneinung, möglich denkbar. Für den niedrigschwelligen Einstieg in den fruchtbaren Dialog zwischen Christen und 'Anti'-Christen eignet sich besonders gut "Das pyramidale Prinzip 2.0" v. Franz Sternbald - überraschend neue Aspekte für eine aktuelle Nietzsche-Lese, gerade für überzeugte Christen. L.G. H. Wolf

Mi 26 Okt 2016 11:06:07 CEST
 


» CHRIST IST ERSTANDEN «
  von Alfons Stiewe 

"Was sucht ihr den LEBENDEN bei den Toten?
Der HERR ist wahrhaft AUFERSTANDEN !"
+LUMEN+CHRISTI+DEO+GRATIAS*

Herzliche österliche Grüße aus der Nachbarschaft Heilige Familie
an die Gemeinde St.Johannes, Wiemelhausen.

Alfons Stiewe

Mi 30 Mär 2016 12:38:27 CEST
 


» Freude in Christus «
  von Felix 

Allen in der Gemeinde wünsche ich Eintracht sowie beständige Freude am Glauben an unseren Herrn Jesus Christus.
"Tuet Gutes allen" (Galater 6, 10).

Sa 13 Feb 2016 20:06:33 CET
 


» Bilder im Altarraum «
  von Agnes Fründ 

Am Palmsonntag waren alle Bilder zu den Evangelien der Fastenzeit im Altarraum aufgehängt. Es ist eine großartige Leistung einiger Gemeindemitglieder, die Evangelien in Bilder umzusetzen. Es zeigt, wieviel Talent in der Gemeinde vorhanden ist. Herzlichen Dank allen die gemalt haben, für die Zeit die sie der Gemeinde zur Verfügung gestellt haben. Agnes Fründ

Mo 14 Apr 2014 14:09:11 CEST
 


» Erstkommunion «
  von schwester voskuilen 

Von Holland aus möchte allen Kindern/Eltern/Verwandten/UND Katecheten/Innen mit Frau Jutta Schneider herzlich gratulieren mit diesem Sonntag. Die Sonne steht heute strahlend übers Fest der ersten heiligen Kommunion. Möge die Liebe Jesu für immer im Herzen bleiben und wachsen. Viele Grüsze von Schwester Voskuilen

So 07 Apr 2013 12:08:26 CEST
 


» Messen am Sonntag «
  von Hans-Georg Steden 

Hallo Herr Schrader,
der positiven Erwähnung musikalisch besonders gestalteter Gottesdienste schließe ich mich an. Schön, dass wir in der Gemeinde und im Bochumer Süden solches Potenzial haben.
Dennoch eine Anmerkung zur künftigen Terminierung solcher Gestaltungsformen (nicht an Herrn Schraders Adresse): Ich stelle mir die Frage, warum samstags spezielle Musik für die Zielgruppe Jugendliche und junge Erwachsene im Gottedienst angeboten wird, wenn diese z.B. als Firmbewerbe am Sonntagmorgen zum Gottesdienst eingeladen sind, weil sie gemeinsam den Tag verbringen werden. Da ist doch irgendetwas in der Abstimmung schief gelaufen. - Kann passieren, sollte man aber in Zukunft besser bedenken.

Mo 12 Nov 2012 17:52:41 CET
 


» Musikanten sind in der Kirche «
  von Michael Schrader  

An diesem Sankt-Martin-Wochenende gab es in unserer Gemeinde gleich zwei sehr schön gestaltete Messen.
In der VAM - mit der Einführung der neuen Meßdiener - blieb die Orgel stumm. Dafür spielten Überraschungsgäste aus Stiepel auf: die Band "Journey to Jah", schon einige Male bei uns zu Gast, "rockte" den Gottesdienst, vor allem zur Freude der jüngeren Teilnehmer.
Am Sonntag trat dann mit erfrischenden und fröhlichen Liedern der FaGot-Chor auf, auch immer wieder ein Highlight des musikalischen Lebens in der Kirche.

So 11 Nov 2012 16:14:30 CET
 


» Niemals geht man so ganz! «
  von Burkhard Uhling 

Warum?
Diese Frage taucht immer wieder auf, wenn ein Mensch stirbt.
Warum jetzt?
Warum auf diese Art und Weise?
Manchmal fehlen einem die Worte!
Manchmal fällt man vom Glauben ab!
Manchmal möchte man nur noch schreien!

"Die Erinnerungen sind das Paradies aus dem wir nie vertrieben werden können!"
Wir erinneren uns sehr gerne an die gemeinsame Zeit mit Frau M. in unserem Kindergarten St. Johannes!
Ihre freundliche, lebensbejahende Art mit uns Kindern und mit uns als Eltern umzugehen bleibt unvergesslich. Ohne sie wären unsere Kinder nicht zu den Menschen geworden, die sie heute sind und auch wir Eltern wären um viele berührende Begegnungen ärmer - ihre Hochzeit war sicherlich der Höhepunkt unserer gemeinsamen Freuden!
Danke Frau M. für Alles!

Mit weinenden Augen müssen wir uns nun von Frau M. verabschieden und gleichzeitig huscht immer wieder ein Lächeln über unser Gesicht, denn gerade ihr Lächeln hat uns immer so fasziniert.
Ihrem Mann, ihrer Tochter und ihrer ganzen Familie wünschen wir Menschen, die sie auf diesem schweren Weg begleiten!
Das gesamte Team unserer KITA St. Johannes, die Kindern und Eltern, die Ehemaligen, die Gemeindemitglieder trauern, denn ihr Tod ist nicht zu verstehen, nicht zu begreifen!

Wenn es auch nur ein kleiner Trost ist:
"Niemals geht man so ganz, irgendwas von Dir bleibt hier. Es hat seinen Platz immer bei mir!"
Auf ein Wiedersehen Frau M.!

Burkhard, Gerhild, Leonie und Hanne Uhling

Di 03 Jul 2012 08:14:57 CEST
 


» Gottesdienst im St. Johannes-Stift «
  von Mechthild Steden 

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des St. Johannes-Stiftes und des Fördervereins!
Ein ganz herzliches Dankeschön für den ansprechenden Gottesdienst anlässlich des 105-jährigen Bestehens des St. Johannes Stiftes und Patroziniums. Gut, dass Sie den Mut hatten, trotz der schlechten Wettervorhersage im Park des Johannesstiftes zu feiern!!!!!
Ich war beeindruckt, wie viele ehrenamtliche Helfer mit so viel Zuneigung zu den Bewohnern es ermöglicht haben, dass diese an der Feierstunde teilnehmen konnten.
Meine Anerkennung auch all den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die im Hintergrund dafür gesorgt haben,
• dass es genug Schirme,
• genug Regenmäntel,
• einen Pavillon für den Altar,
• eine musikalische Gestaltung durch den Projektchor,
• leckere Erbsensuppe
• und viele Dinge, die mir aufgefallen sind, aber jetzt nicht im Einzelnen aufgeführt werden können, gegeben hat.

Mechthild Steden für den Gemeinderat (ich glaube, ich spreche für den gesamten Gemeinderat)

So 24 Jun 2012 17:24:54 CEST
 




 Zurück zur Homepage| Nächste Seite