Weiterblättern mit "Seite vor" und "Seite zurück" in der Kopf- und Fußzeile

Ihr Moderator ist der katholischen Gemeinde St. Johannes




 Zurück zur Homepage| Nächste Seite


 Einträge: 250 | Aktuell: 249 - 240Neuer Eintrag
 
» Der Weg zum Vater (Joh. 14.8 ff) «
  von H. Stüter 

Philippus sagte zu Jesus: "Herr zeig uns den Vater; das genügt uns." Jesus antwortet ihm:"Schon so lange bin ich bei euch und du hast mich nicht erkannt, Philippus? Wer mich gesehen hat,hat den Vater gesehen. Wie kannst du sagen: Zeig uns den Vater? Glaubst du nicht, dass ich im Vater bin und dass der Vater in mir ist? Die Worte die ich euch sage, habe ich nicht aus mir selbst. Der Vater der in mir bleibt, vollbringt seine Werke. Glaubt mir doch, dass ich im Vater bin und dass der Vater in mir ist; wenn nicht, glaubt wenigstens aufgrund der Werke. Amen,amen, ich sage euch: Wer an mich glaubt wird die Werke, die ich vollbringe, auch vollbringen und er wird noch größere vollbringen, denn ich gehe zum Vater. Alles, um was ihr in meinem Namen bittet, werde ich tun, damit der Sohn im Vater verherrlicht wird."

Dieser Ausschnitt aus einem Gespräch Jesu mit seinen Jüngern macht klar, dass selbst damals zu Jesu Lebzeiten viele seiner engsten Begleiter nicht verstanden haben, aber auch nicht glauben konnten, was er ihnen in vielen Gleichnissen und durch seine Taten und Heilungen begreiflich machen wollte. Sie haben ihn nicht erkannt! Sie können es nicht verstehen, wie es sein soll, wenn er sagt: Ich bin im Vater und der Vater ist in mir! Oder wie er an anderer Stelle sagt: Der Vater und ich wir sind eins! Und er geht noch weiter, wenn er sagt: An jenem Tage werdet ihr erkennen: Ich bin in meinem Vater, ihr seid in mir und ich bin in euch!

Lasst uns diese Worte jeden Tag, jede Stunde in uns aufnehmen. Lasst uns immer wieder bewusst werden, dass wir von unserem Innersten, von unserer geistigen Existenz in Christus sind und Christus in uns ist, und wir somit direkt mit dem Vater, mit Gott verbunden sind, ob wir es wollen oder nicht. Wenn wir das wissen, wenn wir fest an Jesus glauben, dann können auch die Worte Jesu wahr werden, wenn er sagt:
"Wer an mich glaubt, wird die Werke, die ich vollbringe, auch vollbringen
und er wird noch größere vollbringen!"

Mo 18 Sep 2017 16:04:29 CEST
 


» +VENI CREATOR SPIRITUS+ «
  von Alfons Stiewe 

KOMM HEILIGER GEIST!
Schenke mir die G E L A S S E N H E I T, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den M U T ,Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die W E I S H E I T, das eine vom anderen zu unterscheiden!

Liebe Gemeinde von St.Johannes,
ein frohes und gesegnetes Pfingstfest wünscht Ihnen mit freundlichen Grüssen
als Nachbar aus der "Heiligen Familie"
Alfons Stiewe

So 04 Jun 2017 18:24:11 CEST
 


» LUMEN CHRISTI «
  von Alfons Stiewe 

+ LUMEN CHRISTI + DEO GRATIAS+

Besser ist es ein LICHT anzuzünden, als über die Finsternis zu klagen!
+ CHRISTUS ist wahrhaft AUFERSTANDEN + ALLELUJA +

Liebe Gemeinde von St.Johannes, Wiemelhausen!

Frohe und gesegnete Ostern wünscht als Nachbar aus der Heiligen Familie
mit herzlichen Grüssen

Alfons Stiewe

Mo 17 Apr 2017 12:06:07 CEST
 


» Geht Nietzsche auch für Christen? «
  von Heinrich Wolf 

Liebes Team der Redaktion,
Wie ist es möglich, den (selbst-)kritischen Diskurs mitten in die christlichen Gemeinden zu tragen? Leider ist die Neigung zur Lektüre von Autoren (oft spez. noch dazu mit der Beschränkung auf christl. Verlage), die die eigene Weltanschauung u. Glaubensüberzeugung bestätigen, allzu groß. Aber wollen wir wirklich nur wissen, was wir schon wußten? Dabei wäre eine Erneuerung und Belebung der Gemeinde gerade aus der Kritik, bis zur Auseinandersetzung mit einer radikalen Verneinung, möglich denkbar. Für den niedrigschwelligen Einstieg in den fruchtbaren Dialog zwischen Christen und 'Anti'-Christen eignet sich besonders gut "Das pyramidale Prinzip 2.0" v. Franz Sternbald - überraschend neue Aspekte für eine aktuelle Nietzsche-Lese, gerade für überzeugte Christen. L.G. H. Wolf

Mi 26 Okt 2016 11:06:07 CEST
 


» CHRIST IST ERSTANDEN «
  von Alfons Stiewe 

"Was sucht ihr den LEBENDEN bei den Toten?
Der HERR ist wahrhaft AUFERSTANDEN !"
+LUMEN+CHRISTI+DEO+GRATIAS*

Herzliche österliche Grüße aus der Nachbarschaft Heilige Familie
an die Gemeinde St.Johannes, Wiemelhausen.

Alfons Stiewe

Mi 30 Mär 2016 12:38:27 CEST
 


» Freude in Christus «
  von Felix 

Allen in der Gemeinde wünsche ich Eintracht sowie beständige Freude am Glauben an unseren Herrn Jesus Christus.
"Tuet Gutes allen" (Galater 6, 10).

Sa 13 Feb 2016 20:06:33 CET
 


» Bilder im Altarraum «
  von Agnes Fründ 

Am Palmsonntag waren alle Bilder zu den Evangelien der Fastenzeit im Altarraum aufgehängt. Es ist eine großartige Leistung einiger Gemeindemitglieder, die Evangelien in Bilder umzusetzen. Es zeigt, wieviel Talent in der Gemeinde vorhanden ist. Herzlichen Dank allen die gemalt haben, für die Zeit die sie der Gemeinde zur Verfügung gestellt haben. Agnes Fründ

Mo 14 Apr 2014 14:09:11 CEST
 


» Erstkommunion «
  von schwester voskuilen 

Von Holland aus möchte allen Kindern/Eltern/Verwandten/UND Katecheten/Innen mit Frau Jutta Schneider herzlich gratulieren mit diesem Sonntag. Die Sonne steht heute strahlend übers Fest der ersten heiligen Kommunion. Möge die Liebe Jesu für immer im Herzen bleiben und wachsen. Viele Grüsze von Schwester Voskuilen

So 07 Apr 2013 12:08:26 CEST
 


» Messen am Sonntag «
  von Hans-Georg Steden 

Hallo Herr Schrader,
der positiven Erwähnung musikalisch besonders gestalteter Gottesdienste schließe ich mich an. Schön, dass wir in der Gemeinde und im Bochumer Süden solches Potenzial haben.
Dennoch eine Anmerkung zur künftigen Terminierung solcher Gestaltungsformen (nicht an Herrn Schraders Adresse): Ich stelle mir die Frage, warum samstags spezielle Musik für die Zielgruppe Jugendliche und junge Erwachsene im Gottedienst angeboten wird, wenn diese z.B. als Firmbewerbe am Sonntagmorgen zum Gottesdienst eingeladen sind, weil sie gemeinsam den Tag verbringen werden. Da ist doch irgendetwas in der Abstimmung schief gelaufen. - Kann passieren, sollte man aber in Zukunft besser bedenken.

Mo 12 Nov 2012 17:52:41 CET
 


» Musikanten sind in der Kirche «
  von Michael Schrader  

An diesem Sankt-Martin-Wochenende gab es in unserer Gemeinde gleich zwei sehr schön gestaltete Messen.
In der VAM - mit der Einführung der neuen Meßdiener - blieb die Orgel stumm. Dafür spielten Überraschungsgäste aus Stiepel auf: die Band "Journey to Jah", schon einige Male bei uns zu Gast, "rockte" den Gottesdienst, vor allem zur Freude der jüngeren Teilnehmer.
Am Sonntag trat dann mit erfrischenden und fröhlichen Liedern der FaGot-Chor auf, auch immer wieder ein Highlight des musikalischen Lebens in der Kirche.

So 11 Nov 2012 16:14:30 CET
 




 Zurück zur Homepage| Nächste Seite